Vorschulkinder suchten Buchstaben

Bilderbuchkino wurde von neun Gruppen besucht


Gebannt hören und sehen die Vorschulkinderkinder aus Sessenhausen das Bilderbuchkino "Klara schriebt mit blauer Tante"

Mehr als 100 Kinder aus neun Kindertagesstätten der Verbandsgemeinde Selters schauten sich im Februar das Bilderbuchkino "Klara schreibt mit blauer Tante" in der Stadtbücherei Selters an.

Birgit Lantermann vom Büchereiteam ließ die Kinder nach großen Vokalen auf Pappschildern suchen, die sie zwischen den Ausleihmedien der Bücherei versteckt hatte. "Ohne das a, e, i, o oder u würden wir unsere Zungen verknoten, wenn wir zum Beispiel unsere Vornamen aussprechen möchten", erklärte die Büchereileiterin den Kindern die Bedeutung der Selbstlaute. Zur Begeisterung der Vorschüler versuchte sie den Vornamen eines jeden ohne Vokale auszusprechen. Aus "Birgit" wurde "Brgt" oder "Vincent" ein "Vncnt". Wenn man jedoch die Vokale in Begriffen vertauscht, kommen auf einmal ganz andere Bedeutungen und Geschichten heraus. Davon handelte auch das Bilderbuchkino, zu dem es sich die Kinder auf Kissen gemütlich machten. Klara schreibt darin mit blauer Tante einen Brief, während ihre Oma den Dackel auf den Topf setzt und der Popo der Mama rote Riesen schenkt. Man trägt Badehasen am Swimmingpool und in Stall hoppeln niedliche Kanönchen. Die Kinder betrachteten die lustig gemalten Bilder und ordneten die Geschichten ihrem eigentlichen Sinn zu.

Anschließend durchstöberten sie die Regale und Bücherkisten und ließen sich von Erzieherinnen und der Büchereimitarbeiterin die ein oder andere Geschichte vorlesen. Gemeinsam suchten Kinder und Erzieherinnen Bücher zur Ausleihe aus, die dann in die Kindertagesstätten nach Maxsain, Mogendorf, Freirachdorf, Roßbach, Marienrachdorf, Sessenhausen, Schenkelberg, Wölferlingen und Selters genommen wurden.

Bitte beachten Sie die Regelungen zu Öffnungszeiten und Veranstaltungen in Zeiten von Corona.

Lesen Sie mehr dazu