Virtuose Klaviermusik mit vier Händen begeisterte

Dolge-Duo eröffnete neue Konzertreihe


Kimiko und Arnd Dolge begeisterten mit romantischer Klaviermusik zu vier Händen

Fasziniert lauschten die Zuhörer der virtuosen Klaviermusik des international bekannten Dolge-Duos im Selterser Stadthaus. Dass dabei Prof. Arnd Dolge und seine Frau Kimiko vierhändig in die Tasten griffen, machte einen besonderen Reiz dieses Konzertes aus. Die beiden versierten Pianisten begeisterten das Publikum mit ihren Interpretationen der Musik von Schubert, Mendelssohn Bartholdy und Gershwin. So erklang auch eine eher unbekannte Fassung von Gershwins "Rhapsody in blue" in einer Bearbeitung für vierhändiges Klavier.

Die musikalische Bandbreite des Konzertes, das virtuose Klavierspiel und das großartige Zusammenspiel des Ehepaares Dolge belohnte das begeisterte Publikum mit vielfachem und lang anhaltendem Applaus.

Gespielt wurde auf dem so genannten "Bürgerflügel". Der heißt so, weil er aus Spenden von Bürgern finanziert wurde. "Ich freue mich, dass die Konzertreihe nun die Nutzung des Flügels weiterführt und ich freue mich auf weitere faszinierende Klaviermusik in unserem Stadthaus", sagte Stadtbürgermeister Rolf Jung. Denn das Klavierkonzert eröffnete die neue Reihe der Selterser "Stadthauskonzerte". Namhafte Künstler spielen auch künftig zu einer Matinee. Die künstlerische Leitung der Konzertreihe liegt in den Händen von Arnd Dolge. Das nächste Konzert steht auch schon fest: Am Sonntag, 4. Dezember, um 11.30 Uhr, spielt Koiji Okamoto aus Japan Werke zu Max Regers 100. Todesjahr.

 

Fotos: Rita Steindorf

Aktuelle Meldungen

´