Romantische Klaviermusik mit vier Händen

Dolge-Duo eröffnet Konzertreihe in Selters

Vier Hände auf einer Tastatur bringen am Sonntag, 18. September, um 11.30 Uhr den Flügel im Stadthaus Selters zum Klingen. Das Dolge-Duo eröffnet mit einer Matinee eine neue Konzertreihe: Die Stadthauskonzerte.

Das Ehepaar Kimiko und Arnd Dolge spielt gemeinsam auf einem Flügel beim ersten Stadthauskonzert in Selters.

Die Besucher erwartet romantisch verzauberte Musik von Frank Schubert, lyrisch emotionale Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy und das bekannteste Stück von George Gershwin: die Rhapsody in Blue. Während die ersten beiden Stücke vom Komponisten für vier Hände geschrieben wurden, ist Gershwins Broadwaykomposition eigentlich ein Klavier- und Orchesterwerk. In der Bearbeitung übernimmt der zweite Klavierspieler den Teil des Orchesters.

Auf der Klavierbank sitzen nebeneinander das Ehepaar Kimiko und Arnd Dolge aus Ellenhausen. Beide sind international bekannt und spielen schon seit 1964 als Duo gemeinsam vierhändig. Kimiko Dolge wuchs in Japan auf, studierte in Tokio solistisches Klavierspiel und Schulmusik. Prof. Arnd Dolge studierte in Leipzig und Berlin und wurde Dozent für Klavierspiel in Tokio und Osaka. Konzerte des Duos führten das Duo durch viele Städte Asiens und Europas.

Eine neue Konzertreihe startet mit einer Klavier-Matinee

"Mit den Stadthauskonzerten wollen wir einen weiteren Aspekt wertiger Kultur in Selters etablieren", erklärte Stadtbürgermeister Rolf Jung. Er dankte Prof. Arnd Dolge für die Idee dazu und, dass er die künstlerische Leitung der neuen Konzertreihe übernehmen wird. Im nächsten Konzert der Reihe am, Sonntag, 4. Dezember, spielt Koiji Okamoto aus Japan Klaviermusik von Max Reger zu dessen 100. Todesjahr.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Stadthaus Selters steht in der Rheinstraße 22.

Aktuelle Meldungen

´