Zeitreise mit Klarinette und Klavier

Kammermusik mit dem Duo JanDi im Stadthaus Selters


Das Duo JanDi spielt schöne und bekannte Melodien und Musik unbekannter Komponisten

Zu Kammermusik mit Klarinette und Klavier lädt das Forum Selters am Samstag, 18. November, um 19.30 Uhr ins Stadthaus Selters ein. Dimitri Schenker und Jan Weigelt sind das Duo JanDi. Sie schlagen eine musikalische Brücke über eine Distanz von 200 Jahren, vom Geburtsjahr Robert Schumanns 1810 bis zu einem Komponisten der Gegenwart.

Dimitri Schenker wurde in Moskau geboren, spielte in vielen Orchestern als Klarinettist, ist Mitglied des Ensemble "The Klezmer Tunes" und Musikschullehrer in Leverkusen und Düsseldorf. Der in Flensburg geborene Pianist Jan Weigelt wirkt neben seiner unfangreicher Tätigkeit als Klavierbegleiter, Kammermusiker und Ballettpianist auch als Arrangeur und Dirigent.

Das Duo nimmt seine Besucher mit auf eine Wanderschaft von der Romantik mit klassischem Gewand über hochromantische und impressionistische Klangfluten bis zur Moderne. Nicht in chronologischer Reihenfolge erklingen die Werke, sondern nach einer Klangvorstellung der Musiker. Die Rhapsody von Claude Debussy entsteht gleichsam aus dem Nichts. Schumann und Tschaikowsky als Romantiker schließen sich an. Neben den geläufigen Namen tauchen auch wenig bekannte Komponisten auf: André Messager, Luigi Bassi und Bela Kovacs. Mit dem Ungarn Bela Kovacs tritt ein Komponist der Gegenwart hinzu, der mit einem stilsicheren und klangraffinierten "Augenzwinkern" Herrn Gershwin seine Referenz erweist.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Stadthaus befindet sich in der Rheinstraße 22.

Aktuelle Meldungen