Gemeinsames Kochen bringt Menschen zusammen

Im Jugendraum der Verbandsgemeinde Selters gibt es Burger, Rosmarinkartoffel, einen frischen Salat und Obstsalat. Zubereitet haben das die Besucher selbst und zwar alle gemeinsam. "Es ist schön zu sehen, wie hier verschiedene Generationen, gemeinsam kochen", sagt Andrea Hartmann von der Westerwälder Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS). Und genau darum geht es den Veranstaltern, der Jugendpflege in der Verbandsgemeinde Selters, der WeKISS (Der Paritätische) und der Stadt Selters: Sie wollen Menschen zusammenbringen und das in einer ganz alltäglichen Situation.

Das Konzept scheint aufzugehen. Unter den Teilnehmern ist eine Mutter mit ihrer Tochter, die Freude am gemeinsamen Kochen haben, auch ein Oma-Enkel-Team ist dabei, ein junger Mann und drei 12-jährige Mädchen, die immer zu dritt an den Schüsseln stehen und Freude auch beim Kickern in den Pausen haben. Am großen gedeckten Esstisch sitzen die Teilnehmer im Alter von 8 bis 60 Jahren zusammen, wie in einer großen Familie. Es wird besprochen, was es beim nächsten Mal geben soll. "Pommes" ruft die Jüngste, aber die Mehrheit entscheidet sich für Frankfurter Grüne Sauce mit Pellkartoffeln und Eiern, dem Vorschlag von Stadtbürgermeister Rolf Jung, den man zum Essen eingeladen hatte. Von dem leckeren Apple-Crumble aus einem vorherigen Kochtreffen redet man noch immer gerne.

"Es tut gut zu sehen, wie hier Menschen für sich und andere sorgen, mit Essen und mit Gesellschaft", sagt Rolf Jung. Das gemeinsame Kochen soll sich nach Wunsch der Veranstalter verselbständigen. "Ich hab's nicht so mit dem Kochen", sagt Olaf Neumann ehrlich und ist froh, dass unter den Teilnehmern Menschen sind, die Küchenerfahrung haben, ja zum Teil sogar berufliche. Er wünscht sich, dass auch künftig Essensduft aus dem Jugendraum weht und Menschen hier fröhlich zusammenfinden.

Der neu renovierte Jugendraum wird rege genutzt: Der Stadtjugendtreff mit Tim Billesfeld, der Mädchentreff mit Cindy Hanssen, ein Nähkurs mit Nadja Kuh, das Kochtreffen, der Gitarrenkurs und das Beratungsbüro mit Olaf Neumann, finden regelmäßig statt. Eine Musicalgruppe und Workshops nutzen das Haus ebenso.