Erstklässler lasen im Sommer 52 Bücher

Lesesommer Rheinland-Pfalz ging in Selters zu Ende


Birgit Lantermann mit den drei Gewinnerinnen und Helferinnen im Lesesommer Rheinland-Pfalz der Stadtbücherei Selters

Am Ende des Lesesommers zieht Birgit Lantermann vom Büchereiteam in Selters ein positives Resümee: "Viele Kinder haben deutlich mehr als die zur Teilnahme erforderlichen drei Bücher gelesen. Einige sind zu fast jedem Öffnungstag gekommen und haben sich durch den Bestand gelesen".

Fast 100 Schüler zwischen 6 und 16 Jahren waren zum Lesesommer angemeldet. 76 davon stillten ihre Leselust mit mindestens drei Büchern, stellten sich den Fragen zum Gelesenen in einem kleinen Interview und erhielten dafür eine Urkunde. Bei drei Büchern blieb es aber oft nicht. Allein die drei erst platzierten Schülerinnen bewältigten zusammen mehr 150 Bücher zusammen. Die 8 Jahre alten Zwillinge Ceylin Tahlia und Helin Nisa Daldaban aus Selters lasen je 52 Bücher und konnten deren Inhalt wiedergeben. An diese Leistung der beiden Erstleserinnen anknüpfen konnte nur ihre ältere Schwester Sude Naz Daldaban mit 50 Büchern

Mehr als 350 neu angeschaffte und zum Teil vom Landesbibliothekszentrum Koblenz entliehene Bücher standen zur Verfügung. Zum zehnten Mal fand die landesweite Veranstaltung statt.

Den fleißigen Helfern, Emily Kroppach, Nelly Lantermann, David Wörsdörfer, Sevde Erbasaran und Kläre Willms wurde von Hanno Steindorf, dem 1.Beigeordneten der Stadt Selters für ihr Engagement gedankt.

Aktuelle Meldungen