Maskenball in Selters

Theateraufführung am 2. April

Am 2. April wird in der Festhalle das Theaterstück "Maskenball" in Selters in der Festhalle aufgeführt.

Es handelt sich dabei um den Versuch einer intakten Beziehung zwischen zwei Menschen in einem totalitären Staat, wessen Gesellschaft durch den Kapitalismus und Narzissmus verrottet ist und maßgeblich verantwortlich ist, jenen Versuch zum Scheitern zu bringen.

Bereits im Dezember führte eine Gruppe Jugendlicher ein Theater in der Festhalle in Selters auf. „Edmund & Julia“ hieß das von Arian Arifaj geschriebene Stück. Nun hat der junge Hobbyautor sein nächstes Projekt verfasst. „Maskenball“, lautet der Titel des in der Zeit der Postmoderne geschriebene Theaterstück.

Der Einlass beginnt um 17:30, der Einritt bleibt frei. Die kulturengagierten Schauspieler sowie der Autor freuen sich über viele Besucher.

Aktuelle Meldungen