Klaviermusik der Klassik und Romantik

Matinée mit Mark Möllenbruck in Selters


Am Sonntag, 19. März spielt der Pianist Mark Möllenbruck am "Bürgerflügel" im Stadthaus Selters um 11.30 Uhr Werke von Mozart, Schubert und Chopin. Die Klavier-Matinée ist das 4. Stadthauskonzert.

Mark Möllenbruck konzertiert regelmäßig sowohl als Solist als auch mit Orchester und ist zudem als Klavierbegleiter präsent. Klavier studierte er an der Musikhochschule Frankfurt am Main. Begonnen hat der in Siegen geborene Musiker mit 12 Jahren. Heute lebt Möllenbruck in Maintal, wo er auch eine Privatschule für Klavier betreibt.

Mit einer der beliebtesten Sonaten Mozarts wird Mark Möllenbruck das Konzert eröffnen, die Sonate in C-Dur, KV 330. Der langsame Satz, ein Andante cantabile, gilt als einer der schönsten aus der Feder Mozarts. Es folgen zwei Werke von Frédéric Chopin. Das Larghetto aus dem Nocturne Fis-Dur entführt mit seinen beinahe impressionistisch anmutenden Klängen in die Harmonik der spanischen Musik. Es bietet einen lichten Gegenpol zu Chopins düsterem und hoch dramatischem Scherzo in h-moll, op. 20. Franz Schuberts "Drei Klavierstücke" D. 946 aus seinem letzten Lebensjahr gelten heute zu Recht als Meisterwerke. Es sind lyrische Stücke, in denen sich ein ungemein komprimierter Ausdruck findet.

Der "Bürgerflügel" wurde mit Spenden angeschafft und erklingt heute zu Konzerten und anderen Anlässen im Stadthaus. Die Matinée beginnt um 11.30 Uhr, der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Das Stadthaus befindet sich in der Rheinstraße 22.

Aktuelle Meldungen

´