Neues Baugebiet steht bereit

Stadt Selters verkauft 34 Bauplätze in attraktiver Lage

Voll erschlossen

Die Stadt Selters verkauft 34 Bauplätze in dem neu erschlossenen Neubaugebiet "Gleichen", dass insgesamt 50 Bauplätze mit einer Fläche von je 480 bis 970 Quadratmetern umfasst. Einige Flächen wurden bereits verkauft, neun Bauflächen sind in privater Hand. Die meisten Bauplätze sind rund 600 bis 650 Quadratmeter groß. Das Gebiet ist voll erschlossen, eine superschnelle Internetverbindung ist in Planung. Die Grundstücke in der Nähe der Kreisstraße nach Goddert werden zu einem Preis von 79,50 €/qm, die an einem Lärmschutzwall liegenden zu 83,50 €/qm und die restlichen zu 85,50 €/qm verkauft. Der Bebauungsplan sieht vor, dass Gebäude des Nachbarn das eigene Grundstück nicht beschatten werden. Die neu errichtete Straße ist in einer Schleife angelegt, so dass es keinen Durchgangsverkehr geben wird.

Preiswerte Bauplätze für Familien

"Ziel war es, preiswerte Bauplätze für junge Familien anzubieten", sagte Stadtbürgermeister Rolf Jung, "aber auch Senioren suchen nach überschaubaren Grundstücken für ein kleines ebenerdiges Häuschen". Privateigentümer der Grundstücke können über die Verbandsgemeinde Selters erfragt werden.


Stadtbürgermeister Rolf Jung und die Ingenieure Ulli Flick von der Gesellschaft Dr. Siekmann + Partner als Bauleiter, Otmar Mayer von der Verbandsgemeinde Selters und der Planer Patrick Arche von Dr. Siekmann + Partner (v.l.) präsentieren das fast fertige Baugebiet "Gleichen

Naturnah und zentral gelegen

Zu Fuß ist man in wenigen Minuten in der Innenstadt, am Wochenmarkt, bei einer Kindertagesstätte oder am Naturspielplatz. Auch das neue Einkaufszentrum mit Supermarkt, und diversen Fachgeschäften ist zu Fuß erreichbar. Das Gebiet liegt naturnah am nord-westlichen Stadtrand, unmittelbar neben ausgedehnten Wiesen und Feldern und unweit des Waldes.

Selters liegt im unteren Westerwald zwischen "Kannenbäckerland" und der Westerwälder Seenplatte. Obwohl inmitten von Wäldern gelegen ist die Anbindung über die schnell erreichte A3 und A48 an die Regionen Koblenz, Rhein/Main, Frankfurt und Köln/Bonn sehr gut. Über den 15 km entfernte ICE-Bahnhof erreicht man Köln in 38 und den Flughafen Frankfurt in 23 Minuten.

Eine aufstrebende Kleinstadt

Selters verfügt über zwei Kindertagesstätten, einen Kinderhort, eine Grundschule und eine Integrierte Gesamtschule, wahlweise als Ganztagsschule. Dort sind Abschlüsse von der Berufsreife bis zum Abitur möglich sind. In der ländlichen Kleinstadt leben rund 2.800 Menschen, sie bietet überdurchschnittliche 2.000 Arbeitsplätze. Allgemeinmediziner, Fachärzte und ein 100-Betten-Krankenhaus, sowie Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen versorgen die Menschen vor Ort.

Aktuelle Meldungen

´