Opernmusik von Rossini in Selters

Stuttgarter Musikschule gastiert in Festhalle


Schauspiel, Gesang und Instrumentalmusik von begabten Schülern der Stuttgarter Musikschule begeisterte bereits 2013 das Selterser Publikum

Dieses Jahr dreht sich alles um Rossinis Opernmusik

Mit Opernmusik von Gioachino Rossini gastiert die Musikschule Stuttgart am Sonntag, 8. November um 11 Uhr, zum zweiten Male in Selters. Vor ziemlich genau zwei Jahren traten die jungen Musiker schon einmal in der Festhalle auf. Die umjubelte Premiere von "Mozart auf der Reise nach Prag" stand auf dem Programm und sowohl die zahlreichen Konzertgäste aus Selters und Umgebung als auch die jungen Musikerinnen und Musiker aus Stuttgart warten seither auf eine Wiederholung. Nun ist es also so weit:

In dem "Opernpasticcio", einer fiktiven Geschichte mit zusammengestellter Musik aus Rossinis Opern, wird das Publikum einen gelassenen, altersweisen Rossini kennenlernen und natürlich überdrehte Sängerinnen, Startenöre und gestresste Intendanten. Kurz: die Oper wie sie leibt und lebt. Rossini, dieser große italienische Komponist, Lebenskünstler und Gourmet war eine schillernde Figur der damaligen Opernszene und im Grunde ist er das heute noch.

Zu sehen und zu hören sind das Ensemble Serenata, die Musiktheaterklasse und Gesangssolisten der Stuttgarter Musikschule. Unter den Musikern sind Gewinner von "Jugend musiziert"-Wettbewerben. Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. Veranstalter ist die Stadt Selters.

Aktuelle Meldungen