Gruppengründung im Westerwald - Neue Selbsthilfegruppe für chronische Schmerzen

Schmerzen. Jeden Tag und jede Nacht. Am ganzen Körper. Wie ein Muskelkater, nur hundert Mal stärker. Knapp drei Millionen Menschen kennen dieses Gefühl, sie leiden unter schweren chronischen Schmerzen. Das Problem schwerer chronischer Schmerzen betrifft viele. Wenn etwa nach einem Bandscheibenvorfall oder einer Entzündung starke Beschwerden immer wiederkehren, kann Dauerschmerz entstehen. Mediziner sprechen von einem Schmerzgedächtnis, das die Gesundheit der Betroffenen stark beeinflussen kann - viele von ihnen werden immer verzweifelter.

Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) hat dieses Thema aufgegriffen und möchte eine Selbsthilfegruppe für Betroffene von chronischen Schmerzen im Westerwald gründen. Das Ziel dieser Selbsthilfegruppe soll es sein, Erfahrungen mit der Krankheit auszutauschen, aus dem Alltag rauszukommen und Kontakte zu knüpfen, Gleichgesinnte zu treffen und sich durch Gespräche zu entlasten.

Die Selbsthilfegruppe ist kostenfrei und vertraulich.

Interessierte melden sich bitte bei der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe unter 02663-2540 (Sprechzeiten Mo 14-18 Uhr, Di 9-12 Uhr, Mi, Do 9-14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de.

Aktuelle Meldungen