Stadtbücherei Selters blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Mit Onleihe den Weg in die Zukunft gehen


Die Stadtbücherei Selters schließt sich der Onleihe-Rheinland-Pfalz an. Nach einer kostenfreien Pilotphase ist die Stadt dem Verbund kostenpflichtig beigetreten.

Onleihe ist die Abkürzung für "Online-Ausleihe". Mit dieser können Nutzer rund 45.000 digitale Medien über das Internet für jährlich 10 Euro Gebühren ausleihen. Die Verantwortlichen der Stadt haben sich in Absprache mit Büchereileiterin Birgit Lantermann dazu entschlossen, dem Verbund ab dem Jahr 2017 kostenpflichtig beizutreten. "Somit stellen wir das Angebot für unsere Nutzer breiter auf und sind für die Zukunft gewappnet", sagt Hanno Steindorf, erster Beigeordneter der Stadt.

Die Stadtbücherei blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Insgesamt wurden 15.790 Medien im Jahr 2016 entliehen. Mit der Steigerung von rund 10 Prozent zum Vorjahr setzt die Bücherei damit den steigenden Trend fort. 407 Menschen nutzten ihren Leseausweis im abgelaufenen Jahr mindestens einmal. Dabei liehen sie im Schnitt 38 Medien pro Jahr aus. 93 Personen meldeten sich neu in der Bücherei an. Der Donnerstag hat sich als der Öffnungstag mit den meisten Besuchern etabliert. Vor allem junge Familien verbinden den Einkauf auf dem Wochenmarkt mit dem anschließenden Besuch in der Stadtbücherei. Ein wichtiger Besucher-Magnet war der Lesesommer Rheinland-Pfalz: Schüler von 6 bis 16 Jahren hatten in den Sommermonaten über 620 Bücher entliehen und gelesen. Der Bestand an Medien erhöhte sich auf 5.730. Mit dem Zugang von 697 neuen Medien sortierte das Büchereiteam mehr als 300 alte aus.

Mehr als 39 Veranstaltungen für alle Altersgruppen trugen dazu bei, dass die Bücherei ihren Bekanntheitsradius erweiterte. "Gerade die umliegenden Kindertagesstätten und Schulen nutzen unser kostenloses Angebot und ermöglichen den Kindern den Zugang zum Lesen", sagte Büchereileiterin Birgit Lantermann.

Im neuen Jahr wird die Stadtbücherei die Zusammenarbeit mit der Oberwald Grundschule weiter intensivieren. Birgit Lantermann und Rita Steindorf bieten dann eine Lese-AG in den Räumen der Grundschule an.

Aktuelle Meldungen

´