Verdienstmedaille des Landes für Günter Weißhoff

von links: Hartwig Scheidt (3. Beigeordneter VG-Selters), Sohn Dirk Weißhoff, Tochter Iris Weißhoff, Günter Weißhoff, Fraktionsvorsitzender der SPD Selters Volker Hummerich, Christina Jung und Stadtbürgermeister Rolf Jung

Günter Weißhoff wurde von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, weil er sich jahrzehntelang in herausragender Weise in der Kommunalpolitik, der Gewerkschaftsarbeit und der Personalvertretung eingesetzt hat. Am 17. Februar verlieh ihm Staatssekretär David Langner im Rathaus Koblenz die Auszeichnung und lobte Weißhoffs Einsatz für das Gemeinwohl und die Mitmenschen.

In seiner Laudatio würdigte Langner den Selterser Kommunalpolitiker Günther Weißhoff, weil er seit über 47 Jahren Mitglied erst im Gemeinde- und später im Stadtrat ist, davon 20 Jahre als Beigeordneter, weil er Mitglied in verschiedenen Ausschüssen ist und 15 Jahre lang zusätzlich im Verbandsgemeinderat tätig war.

1954 trat Günter Weißhoff in die Deutsche Postgewerkschaft ein, in dessen Nachfolger ver.di er noch heute aktiv ist. Viele Aufgaben hat er dort wahrgenommen als stellvertretender Vorsitzender des Bezirkes Koblenz, als geschäftsführender Vorstand des Bezirkes Koblenz-Trier und als Mitglied im Bezirksbeamtenausschuss. Als ehrenamtlicher Ausbilder trat er dem Teamerkreis der Deutschen Postgewerkschaft bei und wurde 2001 als Delegierter zum Vereinigungskongress zur neuen Gerwerkschaft ver.di entsandt.

Staatssekretär David Langner hob auch die ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Personalvertretung hervor. Weißhoff war 12 Jahre lang Mitglied des Bezirkspersonalrats der Oberpostdirektion Koblenz, weitere 8 Jahre dessen stellvertretender Vorsitzender und danach 9 Jahre lang Betriebsratsvorsitzender des Fernmeldeamtes 1 in Koblenz.

Günter Weißhoff war daneben viele Jahre Aufsichtsratsvorsitzender der PSD-Bank Koblenz, Kassierer im Turn- und Sportverein Selters sowie ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht und am Verwaltungsgericht.

Die Auszeichnung nannte David Langner eine "logische Konsequenz" und eine Form des Dankes "für Jahrzehnte hinweg erbrachte herausragende ehrenamtliche Leistungen".

Stadtbürgermeister Rolf Jung gratulierte zur Auszeichnung und sprach seinen Dank aus für die vielen Jahre Engagement in der Selterser Kommunalpolitik.

Aktuelle Meldungen