Kinder erfuhren "Weltwissen"

Stadtbücherei Selters reiste in zwei Stunden um die Welt


Gebannt von den Bildern rund um die Welt

In einen originalen indischen Sari gekleidet begrüßte Rita Steindorf die rund 15 Kinder zu einer Reise um den Globus in der Stadtbücherei Selters. Dort erfuhren sie, dass die Blauringkrake im Pazifik das giftigste Tier der Welt ist, dass man in Australien ein Plumpsklorennen veranstaltet und dass in Polen die größte Christus-Statue der Welt steht. Zu jeder Station der Weltreise gab es eine passende Leckerei. Rainer Reum reichte Mangos in Indien, Brownies in den USA, Eukalyptus-Bonbons in Australien und mit einem Augenzwinkern Eiskonfekt in der Antarktis. Bei der Frage, wo denn Eisbären und Pinguine gemeinsam leben, waren sich die Kinder einig: Das ist ein Scherz. "Natürlich nur im Zoo", riefen sie einstimmig.

Bilder aus Nepals Hauptstadt Kathmandu, die die große Zerstörung und die Not der Menschen zeigten, machten die Kinder nachdenklich. Viele hatten die Nachrichten zum Erdbeben bereits aufmerksam verfolgt. Besonders beeindruckt waren sie auch von indischen Kindern, die auf riesigen Müllhaufen überleben müssen.


Eine spaßige und nachdenklich machende Bilderreise rund um die Welt für Kinder

Aktuelle Meldungen

´