Sigrid Hoffmann lief über 218 Kilometer in 24 Stunden

Platz 15 bei 24-Stunden-Lauf WM in Turin

Sigrid Hoffmann vom SC-Selters wurde 15te bei der 24-Lauf-WM in Turin. Mit einer Rekordbeteiligung von über 300 Teilnehmern aus 41 Nationen wurden WM und EM im 24-Stundenlauf ausgetragen. Sigrid Hoffmann startete für das deutsche Frauenteam und kehrte mit einer grandiosen Leistung und einem hervorragenden Ergebnis von der Weltmeisterschaft zurück.

Auf dem relativ anspruchsvollen 2-Kilometer-Rundkurs fand Sigrid Hofmann schnell ihren Rhythmus und lag nach 13 Stunden auf Platz 25 in der Zwischenwertung. In der Nacht lief Sigrid dann immer weiter nach vorne und platzierte sich am Ende unter 122 Läuferinnen auf einem hervorragenden Platz 15 in der Weltmeisterschaftswertung. Sie legte dabei fantastische 218,624 Kilometer zurück und verbesserte ihre Bestmarke aus dem Jahr 2014 um gut sechs Kilometer. Mit der deutschen Mannschaft kam Sigrid als zweitbeste deutsche Frau in der Teamwertung auf Platz fünf. In der gleichzeitig ausgetragenen Europameisterschaftswertung wurde Sigrid elfte und das Team Deutschland landete in der Mannschaftswertung auf dem undankbaren vierten Platz.

Ehemann Roland Riedel startete im offenen Rennen, das parallel zur WM/EM ausgetragen wurde. Roland absolvierte 207,265 Kilometer und belegte in der Gesamtwertung Männer einen hervorragenden vierten Platz unter 149 Teilnehmern. Magenprobleme verhinderten bei Roland ein noch besseres Ergebnis.

Lesen Sie auf der Seite des SC Selters ein Interview mt Sigrid Hoffamnn.

Aktuelle Meldungen

´