Stadtbücherei zählt Erfolge

Wichtiger Ort der Begegnung


Tonie-Figuren sind der großer Renner in der Stadtbücherei Selters.

Mehr Besucher, mehr Neuanmeldungen und mehr Ausleihen hat die Stadtbücherei Selters im letzten Jahr gezählt. „Auf diese Entwicklung sind wir schon ein wenig stolz“, sagt Büchereileiterin Birgit Lantermann.

5.003 Menschen besuchten die Stadtbücherei Selters im Jahr 2019, das sind fast 1.000 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Neuanmeldungen wuchs von 107 auf 111. Insgesamt wurden 16.549 Medien entliehen, ein Anstieg von 11 Prozent. Die digitalen Medien machen inzwischen etwa ein Drittel des gesamten Bestandes aus. „Mit der Ausleihe von Tonieboxen und -figuren haben wir viele junge Familien als Nutzer gewonnen“, sagt Lantermann zufrieden. Besonders erfolgreich ist der Lesesommer, bei dem sich im neunten Jahr so viele Kinder beteiligt hatten, wie noch nie zuvor.

Junge Menschen beim Lesen fördern, liegt dem Team der Stadtbücherei sehr am Herzen. Die jahrelange Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindertagesstätten und Schulen ist für alle ein Gewinn. Zu erleben ist das beispielsweise in der Lese- und Spiele AG, die Birgit Lantermann, Rita Steindorf und Gerlinde Feimer leiten.

Dem Team ist wichtig, dass die Bücherei als Ort der Begegnung wahrgenommen wird. Viele Veranstaltungen haben dies bewiesen: Die Autorenlesung mit Julia Bourmer, das Seniorencafé, der Poetry Slam, der Vorleseabend „Selters liest vor“ und die Büchereiführungen. „Die Leute halten sich gerne bei uns auf und das freut uns besonders“, sagt Lantermann. Gerade am Donnerstagnachmittag, wenn zeitgleich der Wochenmarkt wenige hundert Meter entfernt die Menschen nach Selters lockt und am Samstagvormittag kommen viele Familien, um sich für das Wochenende mit Büchern, Toniefiguren oder einer DVD einzudecken. Für den Erfolg verantwortlich macht das Team, dass Ausleihe und Anmeldung kostenlos und Öffnungszeiten benutzerfreundlich sind und der Medienbestand ständig aktualisiert wird.

Im Juni wird das Jubiläum „10 Jahre Stadtbücherei“ mit einer Autorenlesung und einem Familienfest begangen. Als „neues“ Medium werden dann Gesellschaftsspiele für alle Altersgruppen zur Ausleihe bereitstehen. Auch gemeinsame Spielenachmittage und Abende sind geplant.

Bitte beachten Sie die Regelungen zu Öffnungszeiten und Veranstaltungen in Zeiten von Corona.

Lesen Sie mehr dazu