Lesesommer entführt in Abenteuer

Veränderte Bedingungen in der Stadtbücherei Selters


Jana (7) und Luca (9) nutzen gerne das Angebot der Stadtbücherei und versorgen sich mit spannenden Büchern.

Der Lesesommer in der Stadtbücherei Selters hat, trotz Corona und Hygiene-Verordnung, mit großem Interesse begonnen. Besonders in Zeiten, wo Urlaube kaum möglich sind, sieht Büchereileiterin Birgit Lantermann im Lesen eine gute Sommerbeschäftigung: „So manches Abenteuer wartet hier zwischen den Buchdeckeln auf die Kinder und Jugendlichen.“ Zum ohnehin schon gut aufgestellten Bestand wurden 250 Bücher hinzugekauft. Wer im Lesesommer bis zum 22. August drei Bücher gelesen hat, bekommt eine Urkunde und nimmt an einer Verlosung teil.

Karten zur Anmeldung wurden in den Schulen verteilt und können ausgefüllt in der Stadtbücherei Selters abgegeben oder in den Briefkasten gelegt werden. Wer sich per Mail anmelden möchte, kann dazu eine Anmeldekarte unter www.lesesommer.de herunterladen.

Bisher mussten die Kinder in kleinen Interviews über den Inhalt des Buches zeigen, dass sie es gelesen hatten. Diese entfallen wegen der geltenden Hygiene-Verordnungen. Jetzt können online ein Buchtipp oder ein Buchcheck ausgefüllt werden, die dann als Lesebeweis gelten. Auch B-Books können als gelesene Bücher in die Wertung einfließen.

Zusätzlich können die gelesenen Bücher bewertet werden. Die Bewertungskarten können kontaktarm in eine Aufstellbox oder in den Briefkasten der Bücherei geworfen werden. Auch online sind Bewertungen möglich.

Die am Ende des Lesesommers bisher üblich feierliche Übergabe von Urkunden mit Verlosung ist nach heutigem Stand nicht möglich, daher werden die erfolgreichen Teilnehmer schriftlich benachrichtigt und können ihre Urkunden und Preise zu den Öffnungszeiten in der Stadtbücherei ab dem 26. August abholen.

Bitte beachten Sie die Regelungen zu Öffnungszeiten und Veranstaltungen in Zeiten von Corona.

Lesen Sie mehr dazu